Video (Part 2): Takashi Amanos Einrichtungen einiger Riesenaquarien – XXL-Tanks setups by Takashi Amano

Moin,
gestern hatte ich ja bereits das großartige Video von Aqua Design Amano gezeigt. Es wurde prompt auch per Facebook gefordert, das komplette Becken zu zeigen.
Hier geht es nun weiter mit der Serie dieses Videos über die Einrichtung eines wirklich großen Aquariums. Nun ist auch das fertig gestaltete 7,1 Meter breite Aquarium (710 x 110 x 120cm W x T x H) zu sehen.

 

Wieder ist das über 20 Minuten lange Video in 720p zu empfehlen – um auch das kleine kurze Lachen des Meistern zwischendurch zu erkennen ;)

Um einen kurzen Eindruck zu bekommen, habe ich wieder ein paar Screenshots gemacht und das Becken mit Hilfe einiger Screenshots zusammengeschnitten.

Im Video und auf den folgenden Screenshots wird deutlich, wie fein selbst bei solch großen Aquarien die Pflanzung ausfällt. Es wird nicht einfach der Bodendecker als Rollrasen gelegt, sondern kopfüber hängend per Pinzette eingesteckt.

Wieder kamen japanische Spider-Scaper zum Einsatz – und Saugnäpfe ;) Quelle: ADA

Einzig die sogenannten Wabi-Kusas, die vielleicht bei einigen auf Fensterbänken oder am Aquarienrand wachsen, oder andere aus früheren ADA-Videos kennen, machen es möglich, die Zeit für das Bepflanzen deutlich zu senken.

Um die Bepflanzung zumindest teilweise zu beschleunigen,
wurden Wabi-Kusas eingesetzt. Quelle: ADA

Die Wabi-Kusas, die meist aus mehreren verschiedenen Pflanzenarten bestehen, die vorher auf einem festen Pflanzsubstrat vorgezogen wurden (und somit gleich Wurzeln mitbringen), werden einfach auf das Aqua Soil gelegt – das war’s. Später wachsen die Wurzeln in das Aquasoil und geben den Pflanzen einen sicheren halt. Praktisch ist auch der Einsatz der Wabi-Kusas auf Hardscape, wie etwa den großen Lava-Brocken, die teils natürliche und teils extra gebohrte Löcher und Kuhlen aufweisen.

Diese werden einfach nur auf das Aqua Soil Amazonia gesetzt. Quelle: ADA

Während die Mitarbeiter einen bereits bzgl. der Bepflanzung besprochenen Teil des Aquariums weiterbepflanzen, steckt der Meister Amano weitere Pflanzbereiche mit Holzstäbchen ab und spricht die Pflanzenwahl mit seinen Assistenten ab.

Takashi Amano legt mittels Holzstäbchen fest,
wo die verschiedenen Pflanzen gesetzt werden. Quelle: ADA

 

Ich weiß zwar nicht genau, wie lange es dauerte, bis das 9372 Liter fassende Aquarium gefüllt war, aber so sah es dann ziemlich direkt nach dem Befüllen aus:

Die Gesamtansicht des gerade fertig befüllten XXL-Tanks. Quelle: ADA

 

Als kleines Schmankerl habe ich mal das Gesamtaquarium aus ein paar Screenshots des Videos zusammengeschnitten und kann Euch hier eine 1500 Pixel Breite Ansicht des Riesenaquariums mit den unzähligen Fischen präsentieren. KLICKT DRAUF ;)

Panorama des Riesenaquariums von Takashi Amano
Wer möchte, kann es sich gerne als Bildschirmhintergrund einrichten :) (Rechtsklick + Ziel speichern unter…)
Ein aus dem Video zusammengeschnittenes Panoramabild des Aquariums.
Quelle: ADA, bearbeitet von T. Wünsche

Jetzt wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende!
MfG Timo

 < Zum Teil 1 | Zum Teil 3 >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.