Mein Aquascaping Mini L: Doku Aquarieneinrichtung

Moin,
letzte Woche habe ich es nun endlich getan! Erstmal musste mein 18 Liter Becken dran glauben und Platz machen – wie ich schnell und einfach man den alten Bodengrund entfernen kann, hatte ich ja bereits hier beschrieben. Im folgenden lest ihr eine Kurzdoku zum Aufbau meines Aquascaping Mini L (ich betone das, weil ich ja auch noch ein Mini L nur für die Garnelenzucht habe ;))

Aquascaping Glasgarten Mini L

Hier noch im Leerzustand zu sehen. Das geplante MINI L als Aquascaping-Nano

Sehr viele Fotos sind es dieses Mal gar nicht geworden – zumindest ist man aus den bisherigen Aufbau-Dokus mehr gewohnt. Der Grund dafür ist, dass ich von der Einrichtung ein Video gemacht habe. Das Video wird in einem gesonderten Beitrag in den kommenden Tagen erscheinen, da es noch leichten Feinschliff braucht ;) Ich will ja nur Euer bestes :P
Hier kommt die Fotostrecke der Einrichtung des Aquariums:

Der Bodengrund (Soil)

Zu allererst, füllte ich 3/4 des 4 Liter Beutels Enviromentsoil in das Becken, um das Hardscape (hier Mangrovenholz) schon einmal richtig platzieren zu können. Den Rest des Beutels verteile ich später nach der Hardscape-Platzierung, um letzte Ritzen oder ungleichmäßige Erhöhungen zu beseitigen.

Enviroment Soil als Bodengrund

Insgesamt 4 Liter Enviroment Soil kamen zum Einsatz

Das Hardscape im Aquascaping-Mini L

Dann wurde auch schon damit begonnen, kleine Mangrovenwurzelstücke in den Boden zu drücken. Ich versuche dabei, die einzelnen Wurzelstücke wie eine große Einheit wirken zu lassen. Lasst Euch beim Platzieren des Hardscapes (seien es nun Wurzeln oder Steine), denn durch die Dekomaterialien bestimmt Ihr, wie Euer Aquarium später wirkt. Ich habe auch schonmal alles wieder ausgeräumt, weil mir die Anordnung der Wurzeln und Steine im Aquascape nicht gefielen. Das ist im trockenen und pflanzenlosen Zustand des Beckens aber auch schnell gemacht und sollte auf jeden Fall im Sinne des Mottos „Wenn’s Dir nicht gefällt, mach neu!“ im Hinterkopf gehalten werden. Spätere Umbaumaßnahmen des Hardscapes ist nur mit etwas mehr Aufwand verbunden.

Hardscape im Aquascaping

Die Platzierung des Hardscape ist mit das Wichtigste bei der Aquariengestaltung!
Also: Zeit nehmen beim Aquascaping!

Nachdem das Hardscape stand, folgte ein wenig weißer Sand, um eine Strand-Anmutung zu erzeugen. Bei so kleinen Becken kann man auch im befüllten und vor allem bepflanzten Aquarium im Nachhinein sich für einen Dekovordergrund aus Sand oder feinem Kies entscheiden. Wie das geht, hatte ich in meinem Beitrag Vordergrundrenovierung bereits erzählt.

Sand im Vordergrund des Aquascaping

Sand im Vordergrund des Aquascaping ergibt einen schönen Ufereffeckt

Wie das Aquascape dann von oben aussah, als das Hardscape und der Bodengrund meinen Vorstellungen entsprach, zeigt folgendes Bild. Gut zu sehen ist auch, wie die Wurzeln einen gewissen Schwung bzw. Fluß andeuten. Ist es nicht harmonisch? :D

Platziertes Holz als Hardscape

Das platzierte Holz als Hardscape ergibt eine harmonische und weiche Form. Es fließt quasi.

Die Pflanzen für die Unterwasserlandschaft

Folgende Pflanzen kamen bei diesem Aquascape zum Einsatz:

  • Cryptocoryne wendtii green & brown
  • Cryptocoryne parva
  • Eleocharis sp. ‘mini’ (Invitro)
  • Blyxa japonica
  • Riccardia charmedifolia
  • Vesicularia ferriei

Da ich das Becken per Dry-Start-Methode starten wollte, kappte ich die Cryptocoryne wendtii weit herunter (dies verhinert die Cryptocorynen-Fäule). Hier bekommt Ihr weitere nützliche Pflanztipps!
Einsetzen der pflanzen im AquascapeEinsetzen der pflanzen im Aquascape
Ein Detailshot vom bepflanzten Aquarium – zu sehen: Eleocharis sp. mini und das braune Pflänzchen ist Blyxa japonica (es zeigte sich, dass bereits eine Woche später wieder ein grüner Trieb zum Vorschein kommen sollte).
aquascaping-vordergrund-gestaltungaquascapingdetailWie gesagt, es folgt demnächst noch ein Making-of-Video und ich überlege gerade noch, ob ich es sprachlich kommentieren soll :) Hier geht es zum Making-of-Video!
Bis dahin, bleibt dran – es wird bald schon geupdatet, da ich mit dem Schreiben des Posts nicht hinterherkam. Achja: Frohe Ostern ;)
MfG Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.