Schlagwort-Archiv: Experimente

Planarien im Garnelenbecken? – Planarias in Shrimptank?

Moin,
Bernhard E. hat gerade bei Facebook folgendes Foto gepostet:
Nein, es ist keine Schokolade, sondern ein in einer Trägersubstanz verarbeitetes Anti-Planarien-Mittel. Er sucht wohl zur Zeit Tester für dieses Mittel. Wer testen möchte, muss sich hier eintragen: Klick
Es bestehen wohl bisher keine Erfahrungswerte aber vielleicht klärt Bernhard uns noch auf!
Ihr lest es dann hier ;)
MfG Timo

Test: Umquartierung eines eiertragenden Garnelenweibchens – Moving a egg-bearing Bee-Shrimp

Moin,
da seit einiger Zeit ständig die Taiwan-Mischlinge in meinem 60er Glasgarten eiertragend sind, jedoch keine Junggarnelen aufkommen, habe ich mich dazu entschlossen, eine werdende Mutter umzusetzen.
Genauer gesagt, kam sie gestern in mein 18-Liter-Becken, welches ich zuvor zu 98% mit dem Wasser des Herkunftsbeckens gefüllt hatte. Diese hübsche schwarz-weiße Dame durfte in das Becken einziehen:
Ich werde nun konzetriert beobachten können, ob und wann die Jungtiere entlassen wurden und  dann dementsprechend mit Shirakura-Aufzuchtfutter zielgenau füttern.
Wäre doch gelacht, wenn die sich in diesem kleinen Schmuckstück nicht wohlfühlten:

Worauf sollte ich noch achten? Eure Geheimtipps sind gefragt!
MfG Timo

Garnelensicherer Filtereinlauf Selbstbau – DIY shrimpsafe Filtreinflow

Moin,
ich glaube jeder, der Garnelen hält und das entsprechende Becken mit einem Außenfilter betreibt, kennt vielleicht das Problem:
Durch den meist recht feinporigen Schwamm vor dem Filtereinlauf, welcher sich nach und nach zusetzt, wird der Durchfluß des Außenfilters stark beeinträchtigt und zumindest bei mir fängt der Filter dann nach einiger Zeit an, zu gurgeln. Sehr nervig!
Du brauchst etwas, was keine Garnelenjungtiere durchlässt und sich nicht zu schnell zusetzt.
Letztens habe ich nun endlich den Einfall gehabt, als ich in einem japanischen Laden durch die Regalgänge schlenderte: ein Teesieb aus Plastik sollte vielleicht die Lösung sein!
So schaut das ganze unterwasser aus:
Und so von oben – montiert ist das ganze einfach mit Hilfe von Angelschnur:
Wie schnell dieser Vorfilter sich zusetzt, wird sich in der nächsten Zeit zeigen! Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.
Einen Vorteil hat dieses Teesieb noch: es ist durch seine Semitransparenz recht unauffällig.
Was haltet Ihr von der Idee?
MfG Timo

Alternative zu Dennerle-Leuchtmittel? – Alternative for Dennerle-Light

Moin, bekannterweise verwende ich für eins meiner Nano-Becken eine normale Tschibo-Schreibtischleuchte und für das andere eine Dennerle-Aufsatzleuchte.
Beide haben 11 Watt.
Alles schön und gut, wenn nicht die Dennerleersatz-Leuchten um ein vielfaches teurer als die der „No-Name“-Konkurrenz wäre.

Dennerle Ersatzleuchte

Bisher habe ich mich nicht getraut, die Dennerle Leuchte gegen eine No-Name Billigleuchte zu tauschen/umzubauen

Nun habe ich vorhin mal eine ausgebrannte Dennerle-Leuchte neben eine normale Leuchtröhre gelegt. Und siehe da, lediglich die Lampenhaltevorrichtung, die mit der Dennerle-Lampe verschraubt wird, unterscheidet sich vom Billig-Produkt.
Ich frage mich, ob man nicht irgendwie auf das graue Teil verzichten oder es von der alten Dennerle-Röhre an einem No-Name-Produkt befestigen kann… Hat da jemand bereits Erfahrung damit gemacht? Liegt eventuell auch noch ein elektrisch messbarer Unterschied zwischen den beiden Kandidaten, der ein Einsetzen von No-Name-Röhren in die Dennerlelampe schon von vornherein ausschließt? Experten – Meldet Euch:) Gerne auch die Herrschaften von Dennerle!
MfG Timo