Trockenes Moos wiederbeleben? – Reanimate dry Moss

Moin,
von der letzten Neueinrichtung hatte ich noch eine gute Portion getrocknetes Flamemoos übrig.
Es ist nun wirklich schon seit Wochen knochentrocken. Ich habe mal gehört, dass Moose sehr hart im Nehmen sind und teilweise es schon gelungen sein soll, vertrocknete Moose wieder zum Wachsen zu bringen. Habt Ihr da Erfahrungen mit? Bevor ich es mühevoll irgendwo vergebens aufbinde und teste, ob das zeug noch zu retten ist, wollte ich einfach mal Eure Kommentare dazu hören!
MfG Timo

8 Gedanken zu „Trockenes Moos wiederbeleben? – Reanimate dry Moss

  1. Muffin

    Bei mir ist aus dem völlig braunen Fussel Fissidens von Deiner alten Wurzel genug von dem Kram gewachsen, daß ich damals den Boden meines „Slow Grow“ Beckens halb damit zupflastern konnte ;)

    Versuch’s einfach!

  2. Berkley

    Na dann werde ich morgen oder heute mal ein bischen Trockenmoos aufbinden und testen, ob es nochmal neu austreibt:)
    Danke Ihr beiden;)
    Gruß
    Timo

  3. Anonymous

    Das klappt sogar super! Vorallem bei Flammenmoos. Ich habe das selber schon mal probiert!!! Es gab keine Probleme ,P

  4. Berkley

    Hi,
    also der Versuch läuft immer noch – das Flammenmoos sieht immer noch tot aus aber das Fissidens schiebt seit ein paar Wochen frische Triebe:)
    Gruß
    Timo

    1. Timo

      Hi,
      also Fissidens fontanus hat nach wenigen Wochen erneut ausgetrieben, das Flamemoos schien aber nicht mehr zu wollen.
      Gruß
      Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.