Schlagwort-Archiv: Pflanzen

Neueinrichtung mit dem JBL Proscape Bodengrundsystem

JBL Proscape Bodengrundsystem

Lange habe ich hier nichts mehr von mir lesen lassen, aber das soll sich heute endlich mal wieder ändern. Ich habe am 21.2.2015 mein 60er-Glasgarten endlich mal wieder ausgeräumt und neu eingerichtet! Ich habe mir die Teilnahme am IAPLC 2015 und dem EAPLC 2015 zum Ziel gesetzt.
In diesem Post findest Du die Aufbau-Doku zum neuen Aquascape!

Weiterlesen

Bucephalandra – Haltung, Vermehrung und der Sammelwahn

Bucephalandra motleyana "Melawi"

Die Bucephandras halten momentan in immer mehr Aquarien und Nanocubes Einzug. Die Ansprüche und optimale Haltungsbedingungen dieser oftmals recht teuren Unterwasserjuwelen habe ich einmal in diesem Beitrag zusammengestellt.

Außerdem findest du auch noch eine Auflistung meines derzeitigen Bucephalandra-Bestandes.

Weiterlesen

DIY Wabi Kusa

Pflanzen im Wabikusa

Hallo Leute, ich bins mal wieder.
Gestern durfte ich einen guten Bekannten besuchen, und zwar Tobias Höffel von Aqua TH , er ist selbstgelernter Experte für Wabi Kusas, wie in seinem Blog schön zu sehen ist. Mit ihm habe ich gestern Soil kneten dürfen, um diese Kugeln später zu bepflanzen. Weiterlesen

Gärtnern der Hygrophila pinnatifida im 60cm Glasgarten Scape

Aquascaping Glasgarten

Moin,
letztens musste ich mit Erschrecken feststellen, wie sehr meine Hygrophila pinnatifida im 60er Glasgarten gewuchert ist. Naja, da Ostern kurz vor der Tür stand, musste die Schere geschwungen werden! Wie er nach dem Beschnitt aussah – und nachdem ein fast voller 10 Liter Eimer an roten Aquariumpflanzen entfernt wurde, könnt Ihr am Ende in einem Kurzvideo im folgenden Artikel lesen! Weiterlesen

Ultimative Pflanztipps, die jeder kennen sollte

Ultimative Pflanztipps

Moin, da immer wieder auftauchende Fragen bezüglich „Wie Aquarienpflanzen richtig pflanzen?“ in Foren usw. auftauchen, dachte ich mir, dass ich doch einfach mal eine kleine Sammlung mit hilfreichen Pflanztipps anlege! Dabei geht es von den Basics wie bspw. „Steinwolle von Wurzeln entfernen“ bis hin zu Profitipps, die erfolgreiche Aquascaper nutzen, um ihre aufwendigen Layouts zügig zuwachsen zu lassen bzw. erst einmal bepflanzen. Weiterlesen

Glasgarten-Layout endlich mit Wasser befüllt – Layout filled up finally

Moin,
genau 13 Tage ist es nun her, dass ich das Glasgarten-Layout per Dry-Start-Methode gestartet habe. Jeden Tag habe ich mindestens einmal Wasser großzügig überall im Becken gesprüht, um ein Vertrocknen der Wasserpflanzen zu vermeiden (im Sommer wäre das hier sicher echt schwierig geworden). Gestern habe ich dann noch zwei Pflanzen gesetzt und das Becken mit Wasser gefüllt.

Oben seht Ihr das Becken, noch ohne Wasser, aber schon mit den meisten Pflanzen.
Jetzt bekommt ihr erst einmal noch ein paar Fotos der Pflanzen, die nun über eine Woche per Dry-Start auf das Wasser warten mussten.

Der Großteil der Bepflanzung besteht aus Cryptocorine parva, die ich, wie es eben so üblich ist, in den Bodengrund um die Lavasteine herum eingesetzt habe.

Das ein oder andere Pflänzchen der Parva musste es sich auch auf den Steinen gemütlich machen:

Weiter geht es dann mit der Hygrophila pinnatifida, die ebenfalls zum Großteil klassisch im Bodengrund Platz findet. Aber eben auch wieder auf den Lavasteinen:

Weiter gehts mit der sporadisch eingesetzten Anubias nana petite/bonsai:

Kurz vorm Wasser einlassen, habe ich dann noch die Ammania sp. bonsai aus ihrer Invitro-Verpackung befreit und an einigen Stellen im Glasgarten verteilt. Eine richtig schöne, recht neue Pflanze (ideal auch für Nanoaquarien).

Das Auspacken ergab dann eine süße Portion, die nach Auswaschen des Nährgels sich doch als sehr ergiebig entpuppte. Ich bin mal auf die Richtigkeit der Verpackungsaussage gespannt, die sagt, dass die Pflanze in 30 Tagen 15cm groß ist. Bisher konnte ich schon ein paar Millimeter beobachten!

Um unnötiges Aufwirbeln des ADA Aquasoils Amazonia Multitype, mit dem das Aquarium eingerichtet wurde, zu vermeiden, habe ich Zeitungspapier ausgelegt – wobei ich das nächste Mal wohl wieder normales Küchenpapier nehme.

Hier auch gleich das bereits gefüllte Becken – wenn auch noch leicht trüb:

Und nun auch noch eine kleine Szene aus dem Aquascape:

Weiter geht es mit einem Foto des Edelstahlauslasses, welcher eigentlich ein …….. war (na, wer kommt drauf?)

Und nun ein letztes Foto, welches drei oder vier Tage nach Befüllen des Aquariums entstand.

Und, was sagt Ihr zum Layout? Ich denke, die meisten erfahrenen Aquascaper können sich gut vorstellen, wie der Vordergrund irgendwann schön mit der Cryptocorine parva, Fissidens fontanus und Riccardia sp. gefüllt ist.
MfG Timo