Schlagwort-Archiv: Bodenfilter

Glasgarten MINI L Aufbaudokumentation (mit Bodenfilter) – Glasgarden MINI L Set-Up (with Soil-filtre)

Moin,
letzten Sonntag habe ich es nun endlich geschafft, meinen Glasgarten MINI L einzurichten.
Zum Einsatz kam ein Glasgarten MINI L (L x B x H: 45 x 24 x 30 cm ergeben 32,4 Liter Fassungsvermögen), 3 Liter ADA Aquasoil – New Amazonia Multi Type, ca. 1,5 Liter ADA Aquasoil Amazonia, Filterplatten (leider von verschiedenen Herstellern – dazu später mehr) und einen Aqua El Circulator 650.
Starten wir fotomäßig nun mit der Ausgangssituation. Wir haben wie gesagt ein kleines Glasbecken, mit weißer Hintergrundfolie, das darauf wartet…

 
Das Objekt der Begierde – der Glasgarten MINI L

… mit Bodenfilterplatten und Bodengrund bestückt zu werden. Hier seht Ihr die eingesetzten Filterplatten. Danke noch einmal an Carsten Logemann für die Frei-Platten :)

Wieviel Platz zwischen den Filterplatten und den Seitenscheiben sein sollte, hatte ich bereits hier für mich entschieden: Klick. Dann füllte ich zwischen den Scheiben und den Filterplatten schon einmal eine Art Platzhalterschicht ADA Aquasoil – New Amazonia Multitype auf, um ein Verrutschen der Platten beim weiteren Befüllen des Aquariums mit Bodengrund zu verhindern.

Links ADA Aquasoil Multitype – rechts Amazonia Normal

Auf dem folgenden Foto ist zu erkennen, dass die Filterplatten leider nicht genau aneinander passen, sodass kleine Lücken entstanden – was zu einem Entschluss führte (dazu später mehr).

Neben der Stabilisierung beim Aufbau hat das seitliche Schichten mit dem Multitype den Vorteil, dass man später von den Seiten als auch von oben die gleiche Korngröße sieht. Die beiden eingesetzten Bodengrundarten unterscheiden sich auf den ersten Blick durch ihre Korngröße.
Pedantisch, wie ich manchmal sein kann, habe ich dann versehentlich auf die Filterplatten gerollte Körnchen mit einem Pinsel entfernt.

Dann kamen ca. 1,5 Liter vom normalen Aquasoil Amazonia auf die Filterplatten. Dabei wurde streng darauf geachtet, dass nichts davon bis an die Seitenscheibe gelangte – jaja ich weiß – etwas sehr penibel:P

Hier deutlich zu erkennen: die unterschiedliche Korngrößen

Schnell folgte dann auch schon die Deckschicht aus dem feinkörnigeren Multitype, welches mit einem Lineal glattgestrichen wurde.

Nun konnte schon der Aqua El Circulator 650 an das Steigrohr des Bodenfilters angeschlossen werden.

Und einmal kurz nicht hingesehen, war schon das Wasser im Becken. Die hier zu sehende Trübung war schon am nächsten morgen fast ganz verschwunden.

Joa, auch wenn das Wasser mittlerweile schön klar ist, ärgert es mich doch, dass ich die nicht zu einander passenden Platten verwendet habe. Ich habe mir dann schnell einen kompletten Satz Filterplatten bestellt, welcher zusammen mit einem neuen Aqua El Circulator 500 bald ausgetauscht wird. Warum auch immer surrt der 650er zur Zeit echt sehr laut.
Einmal Pedant – immer Pedant.
Ich hoffe, Euch hat diese Doku trotzdem gefallen! Bei Fragen rund um den Bodenfilter, postet gerne Kommentare oder schreibt auf meine Facebook-Pinnwand/-Chronik!
MfG Timo
P.s.: Es sollen übrigens, sobald das Becken eingelaufen und neu eingerichtet ist, die Taiwaner von Frederic in diesem Glasgarten einziehen.

Wie viel Platz sollte zwischen Glas und Bodenfilter sein – How much Space should be between Glas and Soilfiltre?

Moin, da ich hier seit ca. einer Woche ein Glasgarten Mini L herumstehen habe, der nur darauf wartet, eingerichtet zu werden, habe ich mir die Frage gestellt, wie ich am besten die Bodenfilterplatten anordne, um optimale Filterergebnisse zu erzielen.

Ist ein Zentimeter Platz zwischen Seitenscheibe und Filterplatten, sodass das Wasser zu leicht zwischen Bodengrund und Glasscheibe zur Filterplatte fließen kann, zu dicht?

Oder sollte es lieber recht weit weg vom Rand sein?

Die Entscheidung steht also entweder zwischen 1,5 bis 5 cm – was meint Ihr? Ein Maß zwischen den beiden Werten entfällt, weil die Platten des Bodenfilters natürlich eine feste Breite haben;)

An dieser Stelle noch einmal Danke an Carsten vom Garnelenhaus für die Ersatz-Filterplatten!
MfG Timo

Was zum Teufel?… – What the Hell?…

Moin,
eben durchforstete ich mein Fach für Aquarienzubehör in meinem Schrank nach meinen schon einmal in Gebrauch gewesenen Bodenfilter-Platten und fand diese auch. Mensch, das ging ja schnell, dachte ich und schaute in der Tüte nach, wieviele es denn waren. So 10-15 Stück waren es.
Dumm nur, dass ein Großteil davon zu futuristischen Kunstobjekten mutieren wollten und sich in die unmöglichsten Formen verbogen haben. Aber seht selbst:

An einen weiteren Gebrauch kann man nicht mehr denken. Gut es gibt schlimmeres aber es ist schon ärgerlich – gerade weil ich das Projekt Bodenfilter noch einmal angehen wollte! So sehen übrigens die letzten vier unversehrte Platten aus:

Mir war echt neu, dass unsachgemäße Lagerung von solchen Plastikteilen zu solchen Ergebnissen führen können! Woran mag das gelegen haben? Ich hatte ja erst irgendwelche Gummifische, die ich als Köder zum Angeln nutze im Verdacht, da diese viele plastiklösende Weichmacher beinhalten aber davon war keiner in der Nähe. Vielleicht war es dieser Gummiverbindungsstutzen, der das Steigrohr mit der Bodenfilterplatte verbindet (siehe zweites Foto), der Gummiweichmacher an das Plastik der Platten abgegeben hat. Es lag nichts auf den Platten, was die Verformung begründet hätte… Habt Ihr eine Ahnung, wie diese Verformung zu stande kam?

MfG Timo

Bodenfilter-Frage – Soil Filtre Question

Moin,
ich möchte mich mal wieder mit einem Bodenfilter versuchen. Diesmal mit Aqua-Soil von Ada.
Nun läuft das für den Bodenfilter bestimmte Becken schon mit normalem Sand und ist auch eingefahren. Deshalb kam bei mir die Frage auf, ob man nicht einfach einen Bodenfilter in einem Kasten, der mit dem Soil gefüllt ist, einfach in das Becken setzen könnte… Ich habe jetzt zwar noch keine Idee, was es für ein Kasten (Glas oder Kunststoff) wird aber die Komplette Bodenfläche wird dieser natürlich nichr einnehmem.
Ich frage mich, ob ich es mir da zu einfach mache, oder ob mein Vorhaben Sinn macht!? Was meint ihr dazu? Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht?
Hier eine kleine Skizze:

MfG Timo