Kategorie-Archiv: Fische

Ohne Fische wirkt jedes noch so schöne Aquarium, oder Aquascape nur halb so dekorativ. Jeder erwartet bei einem Aquarium, selbst bei einem Nano-Aquarium Fische, oder andere Bewohner, wie bspw. Garnelen. Die Fische, Nano-Fische und Garnelen bringen doch erst richtig das Leben ins Aquarium.

Aquarium kühlen – wie Du einfach die Temperatur im Aquarium senkst!

Temperaturen im Aquarium kühlen

Methoden, wie Du im Sommer dein Aquarium kühlen kannst, sollte jeder Aquarianer in der Hinterhand haben! Denn hohe Temperaturen sind im Sommer für uns Menschen klasse, auch im Aquarium sind Temperaturen kurzzeitig bis 28°C kein Problen. Es sollte nur auf einiges geachtet werden, um tote Fische oder Garnelen durch Hitze im Aquarium, zu vermeiden.
Aquarium kühlen – einige simple Möglichkeiten lest Ihr in diesem Post! Weiterlesen

Corydoras pygmaeus – Fische für’s Garnelenaquarium

Corydoras pygmaeus – Zwergpanzerwelse

Moin, letzte Woche entschloss ich, dass mein großes Aquarium mal wieder etwas Fischbesatz neben den ganzen Garnelen vertragen könnte …
Ich hatte vor ein paar Jahren bereits schon einmal einen Trupp Zwergpanzerwelse. Damals waren es auch die Kollegen mit dem schwarzen Längsstrich auf der Flanke – genauer gesagt Corydoras pygmaeus. So fiel die Entscheidung nicht schwer!

Corydoras pygmaeus – vorrangige Gründe für die Zwergpanzerwelse:

  • Sie haben so kleine Mäuler und somit vergehen sie sich nicht am Garnelennachwuchs
  • Dann gründeln die Zwerg-Corydoras nicht so stark, wie normale Panzerwelse, da sie viel im Mittelwasser herumschwirren. Sie wirbeln also keinen Staub beim Gründeln auf

Also durchaus Soil- und Garnelengeeignet!

Corydoras pygmaeus – Zwergpanzerwelse

Corydoras pygmaeus – Zwergpanzerwelse: sehr friedliche und fast schon niedliche Nano-Fische für’s Garnelenaquarium

Allgemeine Infos zu den Corydoras pygmaeus

Die Zwergpanzerwelse werden maximal 3 cm groß, und tummeln sich, wie erwähnt gerne im Mittelwasser des Aquariums herum. Sie gründeln eher selten und selbst wenn, dann wirbeln die Corydoras pygmaeus nur wenig Mulm auf, im Vergleich zu ihren großen Verwandten der Corydoras.

Die kleinen Zwerge sollten ab einer Gruppengröße von mindestens 6 Tieren gehalten werden. Sie schwimmen gerne im Schwarm, sodass mehr als 10 Tiere sich für den Betrachter wirklich lohnen.

Wie viele Südamerikanische Fische bevorzugt auch der Corydoras pygmaeus leicht saures Wasser mit pH-Werten von 6,5 – 7 und Temperaturen von 20 – 27°C

Zucht der Corydoras pygmaeus

Die Zucht der Corydoras pygmaeus ist mir persönlich noch nicht gelungen, aber wenn man es darauf anlegt und keine Laichräuber im Aquarium sitzen hat, ist es laut einiger Seiten und Forem im Internet möglich, die kleinen Panzerwelse zu vermehren und selber so den Schwarm weiter wachsen zu lassen.

Bisher sind sechs Stück von ihnen im Glasgarten eingezogen, ich überlege noch einmal 6 von einer anderen Zwergpanzerwelsart dazuzusetzen. Was sagen die Fachleute zu diesem Plan?

Und so richtest Du schnell und unkompliziert Dein Garnelenaquarium mit Bodenfilter ein!
MfG Timo

10 Mythen in der Aquaristik

Mythen der Aquaristik

Moin,
da ich in letzter Zeit immer wieder Behauptungen lese, die früher mal heiß diskutiert wurden und später auch widerlegt worden sind, dachte ich, mach doch einfach mal einen Beitrag über die Mythen in der Aquaristik bzw. Legenden (da einige der aufgezählten Mythen ja manchmal auch wahr sind bzw. einige nicht 100% als richtig oder falsch zu betiteln sind!).

Weiterlesen

Irgendwie fängts immer mit Guppies an – It always starts with Guppies

Moin,
mittlerweile ist in das Aqua El Shrimpset meiner Freundin ein Guppy-Trio eingezogen. Also zwei Weibchen und ein Männchen. (Ich vermeide den Begriff „Bock“, dank des schönen Artikels zum Thema von Ines:P) Meine ersten Fische waren auch ein schönes Guppytrio, deshalb kam ich auch auf den Post-Titel!
Die Weibchen schienen im Geschäft schon lange überfällig gewesen zu sein, was ich auf die ca. 10 Jungtiere im Aquarium beziehe. Drei Tage nach dem Kauf, kamen die ersten Jungfische zur Welt. Wir belassen sie mal im Becken und überlassen es der Natur, welcher der Kleinen überlebt.
Außerdem sind von Tutti, den einige vielleicht kennen, einige Turmdeckelschnecken, die eine Verdichtung vom Sand verhindern sollen, eingezogen. Auch an dieser Stelle nochmal Danke dafür, Tutti!
Schön, wenn das Aquarium langsam in Schwung kommt!
MfG Timo

Ohrgitterwelse – Otocinclus

Moin,
meine Freundin und ich waren letztens im Aquarienladen und wir wollten uns einfach mal wieder umschauen.
Da sie diese „Sauger“ so süß findet und ich nichts gegen diese nützlichen Algenvertilger habe, wurden fünf Stück für den 60er Glasgarten gekauft. (Hier geht es zum Wikipedia-Artikel).
Mittlerweile haben wir sie auch an Gurke gewöhnt, da meine Freundin besorgt war, dass die Otocinclus nicht genug zu fressen finden.
 
Sehr putzige Fische – wortwörtlich;)
Und sie sind auch völlig garnelenungefährlich, was mir ja sehr wichtig ist, vor allem weil es gerade mit dem Bee-Nachwuchs in dem Becken gut läuft.
MfG Timo

Blauer Neon, Besatz für den Glasgarten – Paracheirodon simulans

Moin,
zu einem richtigen Aquascape gehören ja bekanntlich auch Fische. Zumindest werden diese auch als Kriterium in Contests gewertet.
Aus diesem Grund habe ich mich heute für den Blauen Neon entschieden (lat.: Paracheirodon simulans). 
Die gekauften Exemplare sind zwar noch relativ klein, was ich allerdings nicht unbedingt negativ auffasse, denn:
kleine Fische lassen das Aquarium auf Fotos größer wirken!
Das leuchtene Blau des „Neonstreifens“ passt super zu den frischen Grüßtönen im Glasgarten:)
Also bisher machen die kleinen sich auch sehr gut und ich konnte auch schon zwei  Fotos machen:

Gar nicht so leicht, gute Fotos von diesen kleinen und sehr flinken Fischen zu machen. Schon gar nicht mit einer Kompaktkameras^^.
MfG Timo

Ganz entspannt

Moin,
ich habe heute, kurz nachdem das Licht in dem 112er angegangen ist, diesen Corydas aeneus in einer recht enstspannt aussehenden Lage gesehen und fand, dass es ein Foto wert war (okay, es waren schätzungsweise 15 Fotos aber nur dieses war annehmbar;)):
Wieder mal stört ein „Pflanzenast“ aber trotzdem eine ganz lustige Position.

Ich hoffe, euch gefällt das Foto auch;)
MfG Timo