Produkttest: JBL Aqua Ex 10-35 (Mulmsauger für Nanoaquarien)

Moin,
Mulmsaugen? Das hatte ich bisher eher sporadisch und mit einem normalen Schlauch gemacht. Als ich nun aber den JBL Aqua Ex erhielt, nutzte ich ihn bisher schon ein paar Male beim Wasserwechsel im Garnelenbecken. JBL Aqua Ex 10-35

JBL Aqua EX 10-35 mit Schlauch

Der JBL Aqua EX 10-35 wird mit einem ausreichend langen Schlauch (1,5 Meter) geliefert und wird mittlerweile in meinem Garnelenbecken bei jedem Wasserwechsel eingesetzt.


Herausnehmbares Sieb

Die Vorrichtung ist herausnehmbar, was praktisch ist, falls sich mal Kiessteinchen in den feinen Schlitzen festgesetzt haben sollten


Kiesfang Sieb

Hier gut zu sehen: die schwarze Kiesfang-Vorrichtung, welches das Absaugen des Bodengrundes verhindert und so nur den Mulm absaugen lässt

Fazit von Aquascapia:

Ich muss zugeben, ich habe bis zum Erhalt der JBL-Produkte noch nie einen Mulmsauger besessen – ich habe es bisher einfach nie für notwendig angesehen. Im Gegenteil, Mulm hielt ich bisher für einen wichtigen Bestandteil eines stabil laufenden Aquascapes bzw. Aquariums. Aus diesem Grund packte ich den JBL AquaEx 10-35 mit einem leichten Naserümpfen aus.

JBL Mulmsauger JBL Aqua Ex

JBL Mulmsauger JBL Aqua Ex


Schnell war ich dann aber doch vom stabilen Auftritt angetan und schon wurde er, nachdem er einmal durchgespült war, im Garnelenaquarium zum Mulmsaugen und gleichzeitigem Wasserwechsel ausprobiert. Ich muss sagen, dass er seinen Job super macht! Besonders das herausnehmbare schwarze Gitter, welches verhindert, dass der Kies/Bodengrund mit abgesaugt wird, ist super praktisch. Joa, was soll ich sagen – ich sauge nun bei fast jedem Wasserwechsel in meinem Garnelenbecken gleichzeitig auch den Bodengrund. Ich kann durch den glasklaren Acrylaufsatz genau sehen, ob ich die „Mulmglocke“ nicht aus versehen über eine Junggarnele gestülpt habe und somit ist er auch als Garnelensicher zu bewerten. Die Bezeichnung 10-35 zielt auf die angegebene empfohlene Aquariengröße ab, welche am optimalsten 10 bis 35 Liter betragen sollte (er funktioniert in größeren Aquarien aber auch – es dauert auf Grund seiner Abmessungen von 3,5 cm (untere Breite) x 12,5 cm dann eben etwas länger.
MfG Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.