Glasgarten-Layout endlich mit Wasser befüllt – Layout filled up finally

Moin,
genau 13 Tage ist es nun her, dass ich das Glasgarten-Layout per Dry-Start-Methode gestartet habe. Jeden Tag habe ich mindestens einmal Wasser großzügig überall im Becken gesprüht, um ein Vertrocknen der Wasserpflanzen zu vermeiden (im Sommer wäre das hier sicher echt schwierig geworden). Gestern habe ich dann noch zwei Pflanzen gesetzt und das Becken mit Wasser gefüllt.

Oben seht Ihr das Becken, noch ohne Wasser, aber schon mit den meisten Pflanzen.
Jetzt bekommt ihr erst einmal noch ein paar Fotos der Pflanzen, die nun über eine Woche per Dry-Start auf das Wasser warten mussten.

Der Großteil der Bepflanzung besteht aus Cryptocorine parva, die ich, wie es eben so üblich ist, in den Bodengrund um die Lavasteine herum eingesetzt habe.

Das ein oder andere Pflänzchen der Parva musste es sich auch auf den Steinen gemütlich machen:

Weiter geht es dann mit der Hygrophila pinnatifida, die ebenfalls zum Großteil klassisch im Bodengrund Platz findet. Aber eben auch wieder auf den Lavasteinen:

Weiter gehts mit der sporadisch eingesetzten Anubias nana petite/bonsai:

Kurz vorm Wasser einlassen, habe ich dann noch die Ammania sp. bonsai aus ihrer Invitro-Verpackung befreit und an einigen Stellen im Glasgarten verteilt. Eine richtig schöne, recht neue Pflanze (ideal auch für Nanoaquarien).

Das Auspacken ergab dann eine süße Portion, die nach Auswaschen des Nährgels sich doch als sehr ergiebig entpuppte. Ich bin mal auf die Richtigkeit der Verpackungsaussage gespannt, die sagt, dass die Pflanze in 30 Tagen 15cm groß ist. Bisher konnte ich schon ein paar Millimeter beobachten!

Um unnötiges Aufwirbeln des ADA Aquasoils Amazonia Multitype, mit dem das Aquarium eingerichtet wurde, zu vermeiden, habe ich Zeitungspapier ausgelegt – wobei ich das nächste Mal wohl wieder normales Küchenpapier nehme.

Hier auch gleich das bereits gefüllte Becken – wenn auch noch leicht trüb:

Und nun auch noch eine kleine Szene aus dem Aquascape:

Weiter geht es mit einem Foto des Edelstahlauslasses, welcher eigentlich ein …….. war (na, wer kommt drauf?)

Und nun ein letztes Foto, welches drei oder vier Tage nach Befüllen des Aquariums entstand.

Und, was sagt Ihr zum Layout? Ich denke, die meisten erfahrenen Aquascaper können sich gut vorstellen, wie der Vordergrund irgendwann schön mit der Cryptocorine parva, Fissidens fontanus und Riccardia sp. gefüllt ist.
MfG Timo

5 Gedanken zu „Glasgarten-Layout endlich mit Wasser befüllt – Layout filled up finally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.