Wie Du schnell und einfach ein gut laufendes Garnelenaquarium einrichten kannst (mit Bodenfilter)

In diesem Post soll es darum gehen, wie Du ganz easy und recht schnell ein gut laufendes Garnelenaquarium mit Bodenfilter einrichten kannst! Es gibt sicherlich tausend Wege, Garnelen erfolgreich zu züchten/zu vermehren, aber ich gehe in diesem Beitrag auf meinen bisher erfolgreichsten Weg ein: Und zwar die Methode mit dem Bodenfilter.

Einrichtung eines Garnelenaquarium mit Bodenfilter

Einrichtung eines Garnelenaquarium mit Bodenfilter – so geht’s! Damit ist die Haltung solcher tollen Red bees (in dem Fall noch einmal Danke an www.brilliant-bees.de!) kein Hexenwerk mehr.

Garnelenaquarium einrichten: Einkaufsliste

Ich habe für mein 32 Liter Schreibtisch-Garnelenaquarium folgendes Zubehör eingekauft. Ich habe beim Einkauf und der Auswahl des Zubehörs immer im Hinterkopf gehabt, dass das Garnelenaquarium auch 1 – 2 Jahre stehen soll, weshalb ich auf altvertraute Filter und Bodengründe zurückgegriffen habe:

(am Ende des Artikels stelle ich Dir noch eine zusammengefasste „Einkaufsliste“ zusammen!)

Filter für das Garnelenaquarium

Beim Filter spielte für mich vor allem die Lautsstärke eine große Rolle, denn das Garnelenaquarium steht auf meinem Schreibtisch in meinem Schlafzimmer. Die eingesetzte Aquael Ströhmungspumpe ist bereits vielfach erprobt, sehr günstig und flüsterleise.

Aquael Circulator 500
Eine günstige Strömungspumpe, die perfekt zu den folgenden Bodenfilterelementen passt!
Aquael Circulator 500

Ein Bodenfilteraquarium setzt das Bodensubstrat als Filterfläche ein. Kommen wir also nun zum

Bodengrund im Garnelenaquarium

Feiner Bodengrund als Deckschicht im Garnelenaquarium

Feiner Bodengrund dient als Deckschicht im Garnelenaquarium. So verhinderst Du, dass zu viel Futter unerreichbar im Bodengrund verschwindet und gammelt und so das Wasser belastet.

Als Bodengrund verwendete ich bereits beim ersten Versuch ein gut laufendes Garnelenaquarium einzurichten, ADA Aquasoil Amazonia. Gerade auch, weil viele japanische Züchter und Hobbyanhänger darauf zurückgreifen und weil ich schnell auf diesem Bodengrund Zuchterfolge hatte, wurde es dann auch dieses Mal das ADA Aquasoil Amazonia, was ja eigentlich für das Aquascaping seinen Einsatz findet.

ADA Aquasoil Amazonia
Ein aktives Soil. D.h., dass es sowohl den pH-Wert auf 6 – 6,5 senkt und die Wasserhärter auch deutlich drückt. Ich verwende dieses Mal die normale Körnung des Aquasoils als Basis.
ADA Aqua Soil – AmazoniaADA Aqua Soil – Amazonia Powder

Natürlich kannst Du jeglichen andere aktive Soils oder Bodengründe nehmen. ADA Amazonia ist bei mir aber nun mal schon einmal ganz gut gelaufen.

Das einzige, was ich dieses Mal am Bodengrund für das Garnelenaquarium ändere ist, dass ich nun auch eine Deckschicht aus feinerem ADA Aquasoil verwende. Das soll verhindern, dass ständig Futterreste zwischen dem groben „Normal“-Aquasoil-Kügelchen verschwindet und die Garnelen nicht mehr rankommen. Ich konnte jetzt schon beobachten, dass die Futterreste auf jeden Fall aufgenommen werden und nirgendwo verschwinden oder gar vergammeln können.

Ich verwende das als ADA Aqua Soil – Amazonia Powder Deckschicht. Ist der Powder nun wirklich notwendig fragst Du dich? Nein, ist er defitniv nicht. Ich habe bis zuletzt mein Schreibtischgarnelenaquarium nur mit dem Normalen Aqua Soil gefahren und wollte dieses Mal einfach die feine Deckschickt ausprobieren. Ich finde es optisch mit dem Powder als Deckschicht übrigens etwas ansprechender.

Bodenfilterplatten für den Bodenfilter im Garnelenaquarium

Bei den Bodenfilterplatten kannst Du eigentlich wirklich jede nehmen. Da ich aber beim Filter auf einen Aquael Circulator zurückgegriffen habe, empfiehlt es sich, das Bodenfilterplattensystem von Aquael
zu nehmen. Denn hier ist auch gleich der passende Adapter enthalten, sodass Du den Aquael Circulator nur noch aufstecken brauchst!

Verstecke und Pflanzen im Garnelenaquarium

Dekomaterial im Garnelenaquarium

Dekomaterial im Garnelenaquarium dient als Versteck – kann aber auch als schöne Fotosituation genommen werden!

Auf blankem Boden wollen wir die geliebten Garnelen natürlich nicht hausen lassen. Deswegen setze ich gerne ein paar leicht zu haltende Pflanzen, wie Bucephalandras, Sagrittaria subulata und Taiwanmoos. Hier kommt es mir vor allem darauf an, dass die Pflanzen keine tiefen Wurzeln schlagen und so den Bodenfilter erreichen. Denn bei tieferen und vor allem stärkeren Pflanzenwurzeln, wie von bspw. Cryptocorinen besteht die Gefahr, dass man die verschiedenen Bodentypen zu schnell vermischt und dass man beim Herausziehen die Filterplatten mit anhebt und so den ganzen Bodengrundaufbau zerstört.

Verstecke im Garnelenaquarium zu haben ist einerseits für die Tiere super, denn die Garnelen lieben es, auch mal im Dunkeln zu sitzen und dort nach Fressbarem zu suchen. Auf der anderen Seite ist das allerdings auch ein Nachteil, da Du so nur schwer einen Überblick über die Population halten kann. Stirbt mal ein Tier, könnte es bei zu unübersichtlichen Aquarien dazu kommen, dass man dies übersieht und noch weitere folgen.

Ich begrenze mich bei den Verstecken auf eine kleine Pyramide aus Bambusröhren oder Ton und ein bis zwei Wurzeläste, die mit Fissidens fontanus bestückt sind.

Gerade junge Garnelen verstecken sich gerne im feinen Moosgeäst – Moos ist also wirklich ein Muss für Dein Garnelenaquarium!

Wenn Du dann also alles an Zubehör zusammen hast, kannst Du das Garnelenaquarium auch endlich einrichten!

Das Garnelenaquarium mit Bodenfilter endlich einrichten!

Bevor es daran geht, Dein Garnelenaquarium einrichten zu dürfen, musstest Du nun eine gefühlte Ewigkeit das nötige Zubehör zusammenkaufen.

Bodenfilter im Garnelenaquarium

Bevor Du so einen schönen Trupp Red Bees einsetzen kannst, musst Du nur ein paar Sachen beachten – sonst wird die Freue schnell von der Trauer um die Bees abgelöst.

Aber jetzt geht es endlich daran, das Garnelenbecken fertig aufzubauen. Und das will ich noch einmal kurz dokumentieren, um Dir eventuelle Fragen zu beantworten (falls Du dennoch Fragen haben solltest, schreibe sie gerne einfach unten als Kommentar).

Einsatz der Platten für den Bodenfilter im Garnelenaquarium

Ich habe die Filterplatten so gelegt, dass sie überall ca. einen Zentimeter Abstand zu den Seitenscheiben haben. Hinten links in der Ecke wurde dann der Adapter für den Filterkopf des Aquael Circulators installiert.

Garnelenaquarium einrichten Bodenfilter

Um das Verrutschen der Filterplatten für den Bodenfilter zu verhindern, füllte ich die Lücke mit dem geplanten Bodengrund. Das Verteilen war mit einem Pinsel schnell getan.

Ich habe die Platten fein säuberlich ausgerichtet und dann vorsichtig erstmal den Platz zwischen den Filterplatten und den Seitenscheiben mit dem normal-körnigen ADA Aqua Soil Amazonia gefüllt, um ein Verrutschen der Platten zu verhindern.

Bodengrund im Garnelenaquarium einfüllen

Nachdem ich die Bodenfilterplatten seitlich bereits mit ADA Aquasoil fixiert hatte, kam dann auch die richtige Schicht ADA Aquasoil Amazonia über die kompletten Bodenplatten und wurde mit einem Lineal glatt gestrichen, bevor dann als Deckschicht das ADA Aquasoil Amazonia Powder draufkam.

Garnelenaquarium einrichten Bodengrund

Bei genauem Hinsehen kannst Du die erste Schicht aus dem „groben“ Aquasoil erkennen und die noch aufgehäuften Powder-Hügel, die auch noch darauf warten, mit dem Lineal plan gemacht zu werden.

Pflanzen und Zubehör werden als Versteck im Garnelenaquarium eingesetzt

Um ein stabil laufendes Aquarium zu erhalten, setze ich gerne Pflanzen und Moose ein. Diese sollten, wie oben bereits erwähnt, nicht zu tief wurzeln und auch nicht zu schnell wachsen. ich versuche immer so wenig wie möglich in meinem Garnelenaquarium herumzuwerken.

Gerne erstelle ich im Vordergrund auch kleine Situationen aus Steinen oder Wurzeln, die später dann als Foto-Shooting-Location herhalten muss – die geliebten Garnelen fotografiert man ja doch zu gerne ;)

Garnelenaquarium einrichten Zubehör

Genauso, wie ich die Garnelen gerne sehe, gestehe ich Ihnen aber auch genug Verstecke zu. In diesem Fall ist es eine Pyramide aus verbrannten Bambusröhren (Tonverstecke funktionieren natürlich genauso). In den Ritzen und Winkeln der Verstecke finden auch frischgeschlüpfte Garnelenjungtiere eigentlich immer Kleinstgetier, welches in jedem gut laufenden Garnelenaquarium vorkommen sollte.

Ich verwende dieses Mal, um möglichst wenig Futter in den Bodengrund einsickern zu lassen, eine Petrischale aus Glas – als Silbertablett sozusagen ;)

Futterschüssel im Garnelenaquarium

Futterschüsseln im Garnelenaquarium sollen eine unnötige Wasserbelastung durch im Bodengrund versickerte Futterreste verhindern.

Einfahren des Garnelenaquariums mit Bodenfilter

Begleitfauna im Garnelenaquarium

Begleitfauna wie bspw. Schnecken oder Mikroorganismen sind gerne gesehen im Garnelenaquarium. Sie nehmen sich den Futterresten gerne an.

Jetzt heißt es nur noch Wasser marsch und das Einfahren des Garnelenaquariums kann beginnen. Um das Einfahren des Garnelenaquariums zu beschleunigen, kommen recht schnell Schnecken in das Becken, die sich auch gerne schnell vermehren können. Diese Fütter ich auch schon spartanisch. Trockenes Laub von Seemandelbäumen oder Eichen kommt auch zum Einsatz – so kann es sich schon einmal langsam zersetzen, bevor die Shrimps einziehen.

Garnelenaquarium einrichten Wassereinfuellen

Wenn Du beim Befüllen des Aquariums einen dünnen Luftschlauch nimmst, dauert es zwar ewig, aber Du hast sofort klares Wasser!

Apropos Wasser im Garnelenaquarium…

Ich verwende immer reines Osmosewasser, welches ich mit Hilfe von SaltyShrimp Bee Shrimp Mineral GH+ auf einen Leitwert von 200 – 300 µS aufsalze und dann bei jedem Wasserwechsel, der bei mir nie mehr als 20 – 30% des Gesamtvolumens des Aquariums beträgt, mit einem Luftschlauch langsam einfließen lasse. So verhindere ich sowohl Temperatur- als auch Wasserwerteschocks bei den Garnelen. Außerdem kann ich so einfach nur meinen Kanister auf das Aquarium stellen und „laufen lassen“ ;)

Zum Thema „Garnelen Aquarium einrichten“ habe ich übrigens auch ein kurzes Video gedreht – sieh es Dir als kleine Ergänzung gerne nochmal an:

Und hier noch einmal die Einkaufsliste für ein Garnelenaquarium mit Bodenfilter:

6 Gedanken zu „Wie Du schnell und einfach ein gut laufendes Garnelenaquarium einrichten kannst (mit Bodenfilter)

  1. Aquarium Futterautomat

    Wie kann man Algenbewuchs verhindern, wenn das Aquarium erstmal eingelaufen ist? Hilft ein Futterautomat gegen Überfütterung oder hast du andere TIpps?

    1. Timo Artikelautor

      Nö, ein Futterautomat hilft nicht gegen Überfütterung. Da hilft nur die richtige Futtermenge! Ich habe noch nie einen Futterautomaten genutzt :)
      Wie man gegen Algenwuchs im laufenden Aquarium vorgeht, möchte ich in einem Kommentar ohne jegliche Hintergrundinfos nicht beantworten. Ich bitte da um Verständnis ;)
      Gruß Timo

  2. Markus

    Hallo Timo,
    danke für den informativen Artikel, den ich leider jetzt erst gefunden habe. Nachdem mein erstes Nanoaquarium jetzt seit 2 Jahren sehr gut läuft möchte ich jetzt zusätzlich ein reines Garnelenaquarium einrichten. Dazu habe ich bezogen auf Deinen Artikel zwei Fragen:
    1. Wie wichtig ist denn die Nutzung von Osmosewasser und aktivem Bodengrund für das Wohlbefinden der Garnelen? Oder ist dies von der Garnelenart abhängig?
    2. Funktioniert der Bodenfilter auch gut, wenn der Kies über den Platten höher geschichtet wird bzw. viele flächengroße Steine im Aquarium sind?

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

    1. Timo Artikelautor

      Moin Markus,
      es kommt einfach auf die Garnelen an, die Du halten möchtest :)

      Die meisten Neocaridina-Arten, wie bspw. Red Fire-Garnelen brauchen keine besonderen Wässerchen, oder aktive Soils.

      Willst Du bspw. Red Bee- oder Taiwanbee-Garnelen halten, empfiehlt es sich eher weicheres und leicht saures Wasserzu haben. Da ist Osmosewasser, welches mit bspw. SaltyShrimp Bee Shrimp Mineral
      auf einen Leitwert von ca 200 bis 300 µ gebracht wird und aktives Soil, welches auch den pH-Wert drückt von Vorteil!

      Ich habe schon Bodenfilteraquarien gesehen, in denen der Bodengrund die Hälfte der Aquarienhöhe eingenommen hat, was ich persönlich als zu viel halte. Ein paar Steine sollten nicht stören, denke ich. Hauptsache ist, dass sie dir nicht die Platten kaputtmachen durch ihr Gewicht :)

      Schönes Wochenende,
      Gruß Timo

  3. Kai

    Hallo Timo,

    ich habe mir das EHEIM aquastyle nano shrimp 35 zugelegt. Dieses hat schon einen Bodenfilter mit dabei. In der Anleitung wird als Beispiel für den Bodengrund ein Eheim Akadama Soil angegeben.
    Dieses konnte ich leider nirgends finden und habe deshalb das auf der Eheim Seite für dieses Aquarium als Zubehör angegebene Eheim Deco Set mit Naturkies anthrazit bestellt.
    Zwischen den Filter und den Kies habe ich, wie in der Anleitung beschrieben, eine Schickt Eheim Substrat eingebracht.

    Kannst du mir sagen ob es für die Funktion des Filters notwendig ist ein Soil zu verwenden oder normaler Kies auch funktioniert? Die biologische Filterfunktion soll ja von dem Substrat, was normal in Filter gefüllt wird, ausgehen.

    Viele Grüße
    Kai

    1. Timo Artikelautor

      Hi Kai,
      bei der Wahl des Bodengrundes kommt es immer drauf an, auf was Du aus bist!
      Das angesprochene Soil und eben auch Akadama (ursprünglich als Bonsaierde gedacht) senken den pH-Wert und senken die Härte des Wassers etwas.

      Für Bienengarnelen ist das weiche, leicht saure Wasser, welches Du durch Soil recht einfach hinbekommst, ideal. Für Garnelenarten, der Gattung Neocaridina, wie bspw. Yellowfire oder Redfire und co. macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, bzw. ist nicht nötig.

      Statt des Eheim-Akadama kannst Du auf jeden Fall auch das ADA Aquasoil nehmen, oder eben ein anderes aktives Soil. Aber auch stinknormaler Kies, ohne positive/negative Eigenschaften wurde lange, bevor es Soils in der Aquaristik gab, als Bodengrund für den Bodenfilter verwendet!

      Ich hoffe, ich habe dich deinem Traumcube ein Stück näher gebracht ;)
      Gruß Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.