ADA Aquasky (LED-Beleuchtung für Aquarien) – Erfahrungsbericht

Moin, die ADA AQUASKY erhielt ich vor ein paar Monaten von ADA Deutschland  – genauer gesagt die ADA Aquasky 601 (wofür das steht, erläutere ich auch in diesem Post). In diesem Post will ich diese LED-Aquarienleuchte einmal vorstellen und ein kleines Fazit verfassen.

ADA Aquasky Aquascaping-LED Beleuchtung

ADA Aquasky Aquascaping-LED Beleuchtung auf meinem 60cm Aquascape

Als ich vor wenigen Jahren das erste Mal die Aquasky auf dem Youtube-Kanal von Aqua Design Amano entdeckte war ich gleich gespannt und habe mich gefragt, wie Pflanzen wohl auf die neuartige LED-Beleuchtung reagieren. Damals steckte die Beleuchtung von Aquarien mit den kleinen grellen Leuchtdioden noch in den Anfängen und die Aquasky war noch recht unbekannt und Erfahrungen gab es dementsprechend auch noch nicht. Das ist mittlerweile anders und es gibt mittlerweile von fast jedem großen Aquaristikhersteller Led-Leuchten mit jeweils den verschiedensten Modellen. Die beschriebene LED-Leuchte von Aqua Design Amano ziert bzw. beleuchtet meinen 60cm Glasgarten effektiv!

ADA Aquasky auf Glasgarten

ADA Aquasky – die Modelle und Bezeichnungen

Die verschiedenen Aquasky-Modelle sind jeweils mit einer dreistelligen Zahl (bspw. die 601) gekennzeichnet. Diese setzt sich zum einen aus der Breite der Leuchte – also für welche Aquarienbreite die Leuchte technisch konzipiert wurde – und der Anzahl der LED-Leisten zusammen. Zum Manual für die ADA-Leuchten.

Für folgende Aquarienbreite gibt es die Led-Leuchte mit dem klaren Acrylglasrahmen:

  • ADA AQUASKY 301

    (für Aquarien mit einer Breite von 30cm; mit einer LED-Leiste)
    ADA Aquasky 301

    Maße: 300 × 100 × 95 mm (L×B×H)
    Leistungsaufnahme: 17 Watt / 0,4 A
    Farbtemperatur: ca. 7000 K
    LED-Leistung: 30 × 0,4 W-Einzeldioden
    Lumen: ca. 1200 – 1440 lm
    AQUASKY 301 ansehen!
  • ADA AQUASKY 361

    (für Aquarien mit einer Breite von 36cm; mit einer LED-Leiste)
    ADA Aquasky 361

    Maße: 360 × 100 × 95 mm (L×B×H)
    Leistungsaufnahme: 17 Watt / 0,4 A
    Farbtemperatur: ca. 7000 K
    LED-Leistung: 30 × 0,4 W-Einzeldioden
    Lumen: ca. 1200 – 1440 lm
    AQUASKY 361 ansehen!
  • ADA AQUASKY 451

    (für Aquarien mit einer Breite von 45cm; mit einer LED-Leiste)
    ADA Aquasky 451

    Maße: 450 × 100 × 95 mm (L×B×H)
    Leistungsaufnahme: 22 Watt / 0,65 A
    Farbtemperatur: ca. 7000 K
    LED-Leistung: 45 × 0,4 W-Einzeldioden
    Lumen: ca. 1800 – 2100 lm
    AQUASKY 451 ansehen!
  • ADA AQUASKY 601

    (für Aquarien mit einer Breite von 60cm; mit einer LED-Leiste)
    ADA Aquasky 601

    Maße: 600 × 95 × 120mm (L×B×H)
    Leistungsaufnahme: 30 Watt / 0,9 A
    Farbtemperatur: ca. 7000 K
    LED-Leistung: 63 × 0,4 W-Einzeldioden
    Lumen: ca. 2500 – 2800 lm
    AQUASKY 601 ansehen!
  • ADA AQUASKY 602

    (für Aquarien mit einer Breite von 60cm; mit zwei LED-Leiste)
    ADA Aquasky 602

    Maße: 600 × 188 × 120mm (L×B×H)
    Leistungsaufnahme: 30 Watt / 0,9 A/LED-Balken
    Farbtemperatur: ca. 7000 K
    LED-Leistung: 63 × 0,4 W Einzeldioden/Balken Lumen: ca. 2500 – 2800 lm
    AQUASKY 602 ansehen!

ADA Aquasky High Type

ADA Aquasky High-Type

ADA Aquasky High-Type auf dem ADA-Stand auf der Hannover-Heimtiermesse

Die ADA Aquasky High Type 301 gibt es seit ein paar Monaten auch noch für Aquarien mit 30cm Breite, aus denen Pflanzen weit über die Wasseroberfläche wachsen sollen bzw. können.
Der sehr dünne, unaufflällige Edelstahlrahmen lässt die Leuchte ca. 20cm über dem Aquarium schweben.

ADA Aquasky High-Type auf Aquarium

ADA Aquasky High-Type

 

Bei Aquascapes, aus denen die Farne, oder sogar Blütenstängel der gewachsenen Aquarienpflanzen über die Wasseroberfläche ragen, verbrennt oder vertrocknet durch die nur leicht warm werdende Beleuchtung kein Blatt. Es kann also ganz bewusst auch über Wasser ein kleines Biotop gestaltet werden.

Abstrahlwinkel & Farbtemperatur der LED-Leuchte Aquasky

Die normalen Aquaskys stehen – auf die Aquariengröße in Bezug auf den Abstrahlwinkel der Leuchtdioden abgestimmt – etwa 10cm auf/über dem Aquarienrand. So wird eine ausreichende Ausleuchtung des Aquascapes gewährleistet. Das besondere ist auch, dass die LEDs bis an den Rand der Leuchte reichen, sodass auch die Seiten des Aquariums fast genauso hell beleuchtet werden, wie die Mitte des Beckens! Die LEDs leuchten in hellen 7000 Kelvin, das heißt, dass die Aquaskys etwas bläulicher wirken, als das Tageslicht.

Ich habe vor einigen Monaten für ADA Deutschland das Video zur ADA Aquasky gemacht, welches ich Euch zum Schluss natürlich nicht vorenthalten möchte:

Fazit zur ADA AQUASKY

Mittlerweile gibt es einige LED-Beleuchtungen für Aquarien – technisch gesehen, geben die sich alle nicht viel. Optisch allerdings sucht die LED-Leuchte von Aqua Design Amano ihresgleichen. Der Rahmen aus super klarem Acryl-Glas lässt die Leuchte über dem Aquariumrand schweben. Die Lumenanzahl der einzelnen Aquasky-Versionen lässt auch lichthungrige Bodendecker, wie bspw. Heminathus callitrichoides „cuba“ problemlos und sehr dicht gedeihen. Auch rote Pflanzen wachsen – richtige Düngung vorausgesetzt – in prächtigen Rottönen. In meinem 60cm-Aquascape wächst z.B. die Hygrophila pinnatifida in einem Blutrot und ergibt so einen schönen Farbtupfer.

Hygrophila pinnatifida auf Lavastein gewachsen

Hygrophila pinnatifida auf Lavastein gewachsen

Definitiv ist ein Aquascape, was mit der Aquasky beleuchtet wird ein richtiger Hingucker. Bei mir steht das 60cm Aquarium, auf einem weißen Unterschrank, versehen mit Glasware, direkt im Flurbereich und jeder Besucher schaut erst einmal auf das strahlende Aquascape!

Vorteile von LED-Beleuchtungen im Aquarium

Warum man sich gleich heute für die ADA Aquasky, oder auch Produkte anderer Hersteller entscheiden sollte, liegt auf der Hand:

  • geringere Stromkosten bei gleicher oder sogar höherer Lichtleistung (auf Lumenanzahl achten!)
  • lange Lebensdauer der LED-Module (laut Wikipedia 15.000 bis 30.000 Betriebsstunden)
  • teurer Röhrenwechel entfällt
  • elegante Lichtreflexe unter Wasser und auch im Zimmer
  • Dezente Optik da auch auf kleinsten Raum LED-Leuchten möglich sind

Meiner Meinung nach sind die LED-Beleuchtungen in der Aquaristikbranche absolut marktreif und man muss auch nicht mehr auf Eigenbauten zurückgreifen (auch wenn ich verstehen kann, warum man es dennoch macht ;)). Preislich sind alle LED-Leuchten nicht unbedingt günstig, allerdings relativieren sich die Kosten schnell, wenn man den nächsten Leuchtröhrenwechsel und die Stromrechnung bedenkt! Die ADA Aquaskys sind natürlich schon im oberen Preissegment angesiedelt. Aber für schönes Design bezahle ich persönlich gerne etwas mehr, zumal die Produkte der anderen Aquaristikunternehmen nur bedingt weniger kosten.

Ein paar leckere Fotos mit Aquascaping-Aquarien sind im Flickr-Stream von Victor Lantos zu sehen!

ADA AQUASKY-Modelle ansehen!

So, nun bin ich gespannt, wer von Euch schon seine Erfahrungen mit den Leuchten von ADA oder LEDs von anderen Herstellern gemacht hat. Oder baut Ihr sogar selber bzw. seid daran interessiert? – Denjenigen empfehle ich auch noch die LED-Serie hier auf Aquascapia!
MfG Timo

2 Gedanken zu „ADA Aquasky (LED-Beleuchtung für Aquarien) – Erfahrungsbericht

  1. Pingback: Book of ADA – Teaser | Aquascapia – Der Aquascaping Blog

  2. Pingback: Schöne Weihnachtsgeschenke für Aquarianer und Aquascaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.